Medizin am Mittwoch: Krampfadern - mehr als nur ein kosmetisches Problem

Informationsveranstaltung in der Rems-Murr-Klinik Schorndorf
Schorndorf. Krampfadern, sogenannte Varizen, sind dauerhaft erweiterte und unregelmäßig geschlängelte Venen und treten insbesondere an den Beinen, mitunter auch im Beckenbereich auf. Rund jede fünfte Frau und jeder sechste Mann in Deutschland leiden nach Angaben der Deutschen Venen-Liga e.V. unter einer chronischen Venenerkrankung. Doch ein fortgeschrittenes Venenleiden ist oft nicht mehr nur ein kosmetisches Problem: Häufig spannen die Beine unangenehm oder schwellen im Laufe des Tages an. In manchen Fällen handelt sich bei Krampfadern um Warnsignale, die auf eine ernst zu nehmende Venenerkrankung hinweisen können.

Unter dem Titel „Krampfadern – mehr als nur ein kosmetisches Problem“ informiert Dr. med. Eberhard Ricker, Leitender Oberarzt Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie, am Mittwoch, 31. Januar um 19:00 Uhr in der Rems-Murr-Klinik Schorndorf (Konferenzraum GeZe) über das Volksleiden. Im Anschluss an den Vortrag gibt es die Möglichkeit in offener Runde Fragen zu stellen. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

Die Rems-Murr-Kliniken bieten unter dem Titel „Medizin am Mittwoch“ regelmäßig Informationsveranstaltungen zu medizinischen Themen an. Die nächsten Termine der Veranstaltungsreihe und weitere Informationen über die Rems-Murr-Kliniken gibt es im Internet auf www.rems-murr-kliniken.de