Medizin am Mittwoch: Brustkrebs: Diagnose und Behandlungsmöglichkeiten

Informationsveranstaltung in der Rems-Murr-Klinik Schorndorf
Schorndorf. Brustkrebs zählt mit deutschlandweit rund 70.000 Neuerkrankungen im Jahr zu den häufigsten Krebserkrankungen bei Frauen. Allein im Rems-Murr-Kreis erkranken jedes Jahr mehrere hundert Frauen. Wenn auch eine der häufigsten, so ist Brustkrebs in der Regel nicht die gefährlichste Krebsart bei Frauen. Durch die Fortschritte in der Therapie ist die Überlebenschance in den vergangenen Jahren gestiegen. Rechtzeitig erkannt und leitliniengerecht behandelt sind Brustkrebserkrankungen in den meisten Fällen heilbar.

Unter dem Titel „Brustkrebs: Diagnose und Behandlungsmöglichkeiten“ spricht Prof. Dr. Hans-Joachim Strittmatter, Chefarzt Gynäkologie und Geburtshilfe der Rems-Murr-Kliniken und Leiter vom Brustzentrum Rems-Murr am Mittwoch, 16. Januar, um 19 Uhr in der Rems-Murr-Klinik Schorndorf (Konferenz-raum GeZe) über die Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten bei Brustkrebs. Im Anschluss an den Vortrag haben die interessierten Anwesenden die Möglichkeit, in offener Runde Fragen zu stellen. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Die Rems-Murr-Kliniken bieten unter dem Titel „Medizin am Mittwoch“ regelmäßig Informationsveranstaltungen zu medizinischen Themen an. Die nächsten Termine der Veranstaltungsreihe und weitere Informationen über die Rems-Murr-Kliniken gibt es im Internet auf www.rems-murr-kliniken.de.