Krebsberatungsstelle Rems-Murr: Beratungsangebot auf Telefon- und Videosprechstunden ausgeweitet

Termine bei der Krebsberatungsstelle in Zeiten der Coronapandemie: Die persönliche Beratung vor Ort findet unter Einhaltung strikter Hygienevorschriften statt. Zudem können Betroffene einen Termin für die Telefon- oder Videosprechstunde vereinbaren. © Michael Fuchs

Jederzeit für Menschen mit Krebserkrankung und deren Angehörige erreichbar
Winnenden. Die Krebsberatungsstelle Rems-Murr ist für Menschen mit Krebserkrankung und deren Angehörige ein wichtiger Anlaufpunkt, um sich in schweren Zeiten umfassend beraten und helfen zu lassen. Dieses Angebot kann jetzt auch telefonisch oder per Video wahrgenommen werden. Das ambulante Hilfsangebot startete bereits im April vergangenen Jahres, inmitten der ersten Pandemiewelle und konnte die persönliche Beratung zunächst nicht vollumfänglich aufnehmen. Dem Team der Krebsberatungsstelle war es allerdings ein wichtiges Anliegen, der Nachfrage auch während der aktuellen Pandemielage gerecht zu werden sowie Möglichkeiten für eine durchgehende Beratung zu gewährleisten. Betroffene und Berater können sich jetzt sowohl in einem persönlichen Gespräch in den neu geschaffenen Räumlichkeiten der Beratungsstelle in einer angenehmen und sicheren Atmosphäre begegnen. Oder sie können von zu Hause aus die Telefon- und Videosprechstunde der Krebsberatungsstelle in Anspruch nehmen.

Psychoonkologin Eliza Gmähle, Leitung der Krebsberatungsstelle, betont den Wert der Anlaufstelle während der Pandemie: „Die Diagnose Krebs ist für die betroffenen Patienten und ihre Angehörigen oftmals ein unerwarteter, plötzlicher und lebensverändernder Einschnitt. Hinzu kommen die Einschränkungen durch das Coronavirus wie eine starke Reduzierung sozialer Kontakte, die während des Durchlebens einer schweren Erkrankung für viele Betroffene normalerweise viel Halt geben können. In diesen herausfordernden Zeiten möchten wir auch mit den zusätzlichen Kontaktmöglichkeiten per Telefon- und Videosprechstunde dafür Sorge tragen, dass wir jeden Betroffenen, der sich eine Beratung wünscht, tatsächlich mit unserem Angebot erreichen.“

Krebsberatungsstelle schließt Lücke in ambulanter psychosozialer Versorgung
Die Krebsberatungsstelle bietet Betroffenen und ihren Angehörigen im Rems-Murr-Kreis unabhängige Unterstützung, Beratung und Halt in den Lebensbereichen, die nicht Teil der medizinischen Behandlung sind. Erfahrene Psychoonkologen und Sozialpädagogen fungieren dabei als Hilfesteller für Fragen zu Auswirkungen der Erkrankung auf das berufliche oder private Umfeld oder vermitteln weiterführende Hilfsangebote für psychosoziale Angelegenheiten.

Die Anlaufstelle steht in jeder Krankheitsphase und unabhängig von einer Behandlung in den Rems-Murr-Kliniken zur Verfügung. Neben Einzelgesprächen sind auch Paar- und Familiengespräche möglich. Die Beratungsstelle ist auf dem Klinikgelände am Rems-Murr-Klinikum Winnenden zu finden (Verwaltungsgebäude, Haus 3, 1. Obergeschoss).

Terminvereinbarung
Termine für ein Erstgespräch können über das Sekretariat der Krebsberatungsstelle vereinbart werden. Telefon: (07195) 591-52470, E-Mail: krebsberatungsstelle(at)rems-murr-kliniken.de.

Weitere Informationen zur Krebsberatungsstelle Rems-Murr gibt es im Internet unter www.krebs-beratung-rems-murr.de

Weitere Informationen zu den Rems-Murr-Kliniken gibt es im Internet auf www.rems-murr-kliniken.de