"Medizin am Mittwoch" - Arthrose

Neue Aspekte in der Arthrosetherapie

Arthrose und Gelenkverschleiß kann jeden treffen. Bei etwa jedem zweiten Deutschen über 35 Jahren zeigen Gelenke Abnutzungserscheinungen, ab dem 60. Lebensjahr ist beinahe jeder betroffen. Wenn sich die Knorpelmasse im Gelenk durch Fehl- oder Überbelastung verringert und am Ende Knochen an Knochen reibt, kann das sehr schmerzhaft sein. Das Gelenk wird weniger belastbar und kann schließlich sogar unbeweglich werden. Aber jeder kann frühzeitig vorsorgen, bevor der Knorpel geschädigt ist.

Referent: Dr. med. Ingolf Hoellen, Chefarzt der Unfallchirurgie und Orthopädie, RMK Winnenden 
Ort und Zeit: Mittwoch, 16. September, um 19 Uhr im Rems-Murr-Klinikum Winnenden (Festsaal, Haus 3)

Die Rems-Murr-Kliniken bieten unter dem Titel „Medizin am Mittwoch“ regelmäßig Informationsveranstaltungen zu medizinischen Themen an. Im Anschluss an die Expertenvorträge gibt es die Möglichkeit in offener Runde Fragen zu stellen. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.