Medizin am Mittwoch am 05. Oktober: Selbstbestimmt und mobil bis ins hohe Alter: Die geriatrische Versorgung am Rems-Murr-Klinikum Winnenden

„Selbstbestimmt und mobil bis ins hohe Alter: Die geriatrische Versorgung am Rems-Murr-Klinikum Winnenden“

Ein Junge, der heute geboren wird, wird im Durchschnitt 78,5 Jahre alt, ein neugeborenes Mädchen lebt 83,4 Jahre lang. Dass wir immer älter werden, liegt an gesunder Ernährung, Hygiene besseren Arbeitsbedingungen – und an den Fortschritten in der Medizin. Dass wir auch gesund alt werden können, dafür sorgt die Geriatrie, also die Altersmedizin. Denn ältere Menschen leiden häufig an mehreren Krankheiten gleichzeitig, was die Selbstständigkeit im Alltag bis hin zur Pflegebedürftigkeit einschränken kann und interdisziplinäre therapeutische Expertise erfordert. Wie das Expertenteam im Klinikum Winnenden ältere Patienten rundum geriatrisch versorgt, beschreibt Oberärztin Ellada Heidebrecht, Sektionsleitung Geriatrie, deren oberstes Ziel der Erhalt von Selbstbestimmung und Mobilität ist.

Die Veranstaltung findet am 05. Oktober 2022 um 17 Uhr im Rems-Murr-Klinikum Winnenden statt.

Bitte melden Sie sich per E-Mail unter anmeldung@rems-murr-kliniken.de oder telefonisch unter 07195 591 -52112 mit der Angabe Ihres Namens, Datum und Ort des Vortrages an. Die Teilnehmerzahl ist in Winnenden derzeit auf 70 Personen begrenzt. Es gilt die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske. Ein Impfnachweis oder Test ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei.

Hier finden Sie alle weiteren Termine im Oktober.