Medizin am Mittwoch am 13. Juli: Herzschwäche: Neuerungen in der Diagnostik und Therapie

Herzschwäche: Neuerungen in der Diagnostik und Therapie

In Deutschland leben Schätzungen zufolge etwa vier Millionen Menschen mit einer Herzschwäche unterschiedlicher Ausprägung. Jährlich erkranken fast eine halbe Millionen Deutsche neu an einer Herzinsuffizienz – Tendenz steigend. Wenn die Erkrankung schnell erkannt und behandelt wird, kann das Leben der betroffenen Menschen deutlich verlängert werden. Dr. med. Michael Sailer, Oberarzt der Kardiologie am Rems-Murr-Klinikum Winnenden, informiert daher in seinem Vortrag umfassend über Neuerungen in der Diagnostik und Therapie von Herzleiden. Die Rems-Murr-Kliniken bieten mit einer modernen technischen Ausstattung und Expertise sowie 8.000 stationären Patienten in der Kardiologie jährlich hervorragende Voraussetzungen für die erfolgreiche Behandlung von Erkrankungen des Herzens.

Die Veranstaltung findet am 13. Juli 2022 um 17 Uhr im Rems-Murr-Klinikum Winnenden statt.

Bitte melden Sie sich per E-Mail unter anmeldung@rems-murr-kliniken.de oder telefonisch unter 07195 591 -52112 mit der Angabe Ihres Namens, Datum und Ort des Vortrages an. Die Teilnehmerzahl ist in Schorndorf derzeit auf 60 Personen begrenzt. Es gilt die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske. Ein Impfnachweis oder Test ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei.

Hier finden Sie alle weiteren Termine im Juli.