Tag der offenen Tür lockte zahlreiche Besucherinnen und Besucher nach Schorndorf

Höhepunkt am Nachmittag: Christoph 51 (c) Michael Fuchs/Rems-Murr-Kliniken gGmbH

Chefarzt Dr. Christoph Ulmer stellt die Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie vor (c) Michael Fuchs/Rems-Murr-Kliniken gGmbH

Feierliche Einweihung des Landeplatzes (c) Michael Fuchs/Rems-Murr-Kliniken gGmbH

Landrat Dr. Richard Sigel eröffnet den Tag der offenen Tür (c) Michael Fuchs/Rems-Murr-Kliniken gGmbH

Mitmachen und Mitsingen beim Konzert der la-le-Luna-Familienband (c) Michael Fuchs/Rems-Murr-Kliniken gGmbH

Fotobox: Erinnerungsfoto als Operateur oder Pflegefachkraft (c) Michael Fuchs/Rems-Murr-Kliniken gGmbH

Live-Einblicke in den Schweinemagen mit Chefarzt Dr. Bernhard Fröhlich (c) Michael Fuchs/Rems-Murr-Kliniken gGmbH

Kuscheltiere durchchecken in der Kuscheltierklinik (c) Michael Fuchs/Rems-Murr-Kliniken gGmbH

Kliniken-Maskottchen Jakob durfte nicht feheln (c) Michael Fuchs/Rems-Murr-Kliniken gGmbH

Narkose anschaulich erklärt (c) Michael Fuchs/Rems-Murr-Kliniken gGmbH

Rauschbrillen-Parcours (c) Michael Fuchs/Rems-Murr-Kliniken gGmbH

Schlüssellochtechnik: Selbsttest als Operateur (c) Michael Fuchs/Rems-Murr-Kliniken gGmbH

informatives Vortragsprogramm (c) Michael Fuchs/Rems-Murr-Kliniken gGmbH

Wiederbelebung im Workshop trainieren (c) Michael Fuchs/Rems-Murr-Kliniken gGmbH

Zeitreise ins Alter: Alterssimulationsanzug Alterssimulationsanzug

Blick hinter die Klinikkulissen der Rems-Murr-Klinik Schorndorf / Landrat Dr. Richard Sigel weiht neuen Hubschrauberlandeplatz ein

Am Sonntag, den 10. Juni 2018, veranstaltete die Rems-Murr-Klinik Schorndorf einen Tag der offenen Tür. Bei strahlend schönem Wetter nutzen hunderte Besucherinnen und Besucher die Gelegenheit, einen Blick hinter Klinikkulissen zu werfen.

Einblicke in den OP-Bereich und Zeitreise ins Alter
Das abwechslungsreiche Programm hielt für Jung und Alt viele Attraktionen bereit: Wer testen wollte, ob er das Zeug zum Operateur hat, konnte sich im OP-Bereich in der „Schlüssellochtechnik“ ausprobieren und im Aufwachraum nebenan alles Wissenswerte rund um die Narkose erfahren. Die Geriatrie ermöglichte mit einem Alterssimulationsanzug eine Zeitreise ins Alter. Innerhalb weniger Minuten konnten Jüngere in die Lebenswelt von älteren Menschen eintauchen und die Herausforderungen von alltäglichen Aufgaben, wie z.B. eine Flasche öffnen, selbst erleben. Dr. Bernhard Fröhlich, Chefarzt der Gastroenterologie, demonstrierte an einem Schweinemagen anschaulich, wie eine Magenspiegelung funktioniert.

Informationsstände, Workshops und Vortragsprogramm
Neben vielen weiteren Mitmachaktionen erhielten die Besucherinnen und Besucher an Informationsständen vom Patientenmanagement oder der Personalentwicklung über die Hygiene bis hin zu den Kooperationspartnern und den ehrenamtlichen Diensten einen Einblick in vielfältige Bereiche der Klinik. Dazu vermittelten Kurzvorträge der Ärztinnen und Ärzte grundlegende Informationen zu Medizin- und Gesundheitsthemen. Spezialisten trainierten in Workshops Wiederbelebung und von den Hebammen gab es wertvolle Tipps zu Säuglingsbeschwerden.

Familienkonzert und bunte Gipse
Auch die kleinen Besucherinnen und Besucher kamen am Tag der offenen Tür voll auf ihre Kosten: Zum Mitsingen und Mitmachen animierte das Konzert der la-le-luna-Familienband, für mutige Kinder gab es beim Team der Notaufnahme einen echten Gips. Wer sein Kuscheltier mitgebracht hatte, konnte seinen Spielgefährten in der Kuscheltierklinik von Kopf bis Fuß durchchecken lassen. Eine Hüpfburg stand zum Toben bereit.

Einweihung des Hubschrauberlandeplatzes
Landrat Dr. Richard Sigel eröffnete die Veranstaltung und weihte bei dieser Gelegenheit gemeinsam mit Geschäftsführer Dr. Marc Nickel und dem Vorstandsvorsitzenden der DRF Luftrettung Dr. Krystian Pracz den frisch sanierten Hubschrauberlandeplatz ein. Dieser ist der neueste Modernisierungsschritt der systematischen Weiterentwicklung der Rems-Murr-Klinik Schorndorf, die in einzelnen Bereichen weit über das Angebot und die Expertise eines Grund- und Regelversorgers hinausgeht.

Höhepunkt zum Abschluss: Besichtigung Christoph 51
Als Höhepunkt setzte Hubschrauber "Christoph 51" der DRF Luftrettung zwischen seinen Einsätzen zur Landung an und stand den interessierten Menschen für wenige Minuten zur Besichtigung offen, bevor es gleich weiter zum nächsten Einsatz ging. Auch Einsatzfahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Schorndorf oder des DRK konnten vor Ort besichtigt werden.

Zum Programm